Positionsbestimmung der Verschiebesicherung
Positionsbestimmung der Verschiebesicherung
VERSCHIEBESICHERUNG Für Platten- und Pflasterverbände im Straßenbau bei Verkehrsbeanspruchung
VERSCHIEBESICHERUNG Für Platten- und Pflasterverbände im Straßenbau bei Verkehrsbeanspruchung

Optimal sollten die Verschiebesicherungen schon in der Planung berücksichtigt werden.

Verschiebesicherung in belasteten Verkehrsbereichen jetzt schon in die Ausführungsplanung eintragen.

 

 

Regelwerk der FGSV beachten

MFG 2014 / "R2" Stand der Technik / Kreuzfugenverbände nur mit VS!

(VB) Verkehrsbelastung / Neu ZTV Pflaster 2020 - Einbau von Verschiebesicherungen

 

Hochbelastete Verkehrsflächen sollten zusätzlich mit Verschiebesicherungen gesichert werden.

Kreuzfugenverbände unter VB bitte nicht ohne zusätzliche Sicherungen planen.

Der BU sollte dann die nachfolgende anhängige Bedenkenanmeldung  nutzen.

Im Gewährleistungszeitraum nach VOB (5 Jahre)  besteht die größte Gefahr (Verschiebungen).

Gerne geben wir auch Unterstützung in der Planung und Ausführung / vor Ort und beim Einbau

Nach Festlegung der zu erwartenden Schleppkurven positionieren wir die VS  in der Planung.

Nur diese Bereiche werden gesichert, so sind oftmals nur wenig VS notwendig.

Ob geb.Tragschicht. oder ungeb. Tragschicht die VS kann beide Ausführungen sichern.

Für alle Ausführungsarten sind entsprechende AS - Texte vorbereitet(Anlagen).

Wichtig:

Es werden nur an den Gefährdungsbereichen VS eingesetzt. Somit betrifft das nur einen geringen Teil, der zu erstellenden Verkehrsflächen.

 

Der Grundsatz lautet:

"So wenig wie möglich, aber so punktgenau wie möglich."

 

Das Problem

Das sollte wirklich nicht passieren!

Achslasten bis 11,5 t bei Schwerverkehr, zusätzlich belasten Busse den Belag.

Die Oberbaukonstruktion muss entsprechend den zu erwartenden Verkehrslasten ausgeführt werden.

Steifigkeit Oberkante Schottertragschicht /

Pflaster 150 MPa / Platten 180 MPa

 

 

Schub-, Torsions- und statische  Kräfte wirken auf den  Belag.                 

Wenn die Bewegungsprofile bekannt sind, dann können die Verschiebesicherungen punktgenau positioniert werden.

Übermitteln Sie uns die Bewegungsprofile, dann setzen wir Ihnen gerne den Ankertyp, die Position und die Anzahl ein.

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Seniorberatung / Ing.Beratungsbüro Sonderbauweisen Straßenbau / Letzte Bearbeitung 21.01.2021 Anfragen an: Harald Boehnke/ isup.boehnke@icloud.com